Die ersten Eindrücke von Lübeck – Dicke Bertha Stadt


Tja, nun erstmal einleben.. irgendwie gelang mir das direkt. Am Tag nach meiner Ankunft lernte ich erstmal Markus Eltern kennen und die Umgebung in der er damals aufgewachsen war. Netter Spaziergang am Wakenitzufer über schneeverschneite Wege und bei fieser Kälte. Trotzdem schön 🙂

Am darauf folgenden Tag war dann endlich mal das berühmte Sightseeing dran.. erste Anlaufstelle natürlich das Holstentor.. das ich direkt in Dicke Bertha umbenannte.. ja und das bleibt auch nun so. Das is schief und dick und klein find ich irgendwie, hat aber trotzdem seinen absolut tollen Charme.. ich mag meine Dicke Bertha 🙂 (Achtung.. die kommt noch sehr oft in meinen Berichten vor). St. Petri beschaute ich mir nur von außen, da wir ja Silvester dort oben auf der Aussichtsplattform sein würden. Nach einem stärkenden Mittagessen ging es weiter am Kaak vorbei über den Weihnachtsmarkt rüber zu St. Marien, wo wir doch gleich mal mit dem sagenumwobenden kleinen Teufel ein Foto machten. Weiter gings dann zum Koberg, an dem das Heilig Geist Hospital steht wirklich interessant, wenn man die Bauten mal in Real sieht, die man bis dato nur von Bildern kennt. Ein kurzer Blick aufs Burgtor und das alte Amtsgericht. Und gucke da.. die SPD Geschäftsstelle von Lübeck war ja auch in der Ecke.. gefiehl mir 🙂 Dem Willy Brandt Haus statteten wir natürlich als echte Sozis auch einen Besuch ab und schauten uns die Ausstellung an.. nicht ohne einen Willy wählen Anstecker mitzunehmen. Ist doch mal ganz nett, was ich bis jetzt sehen konnte. Gefällt mir.. bin gespannt 🙂

2 comments on “Die ersten Eindrücke von Lübeck – Dicke Bertha Stadt

  1. Moin Moin, schön das dir das Holstentor gefällt,
    Dicke Bertha 🙂 HäHä find ich nen Tollen Spitznamen
    den muss ich mir merken.
    Aber eine Frage noch, wo is das Letzte Bild aufgenommen. Sieht so nach Bundestag aus aber der steht irgendwie nicht in Lübeck.
    cu an other time
    on an other place

    der bagalutenGregor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.