The Ten Tenors in Lübeck

Gestern waren die zehn Tenöre in der MuK hier in Lübeck. Da Markus einige CDs von ihnen (in seiner iTunes Mediathek) hat, dachte ich, es sei ein gutes Geburtstagsgeschenk für ihn. Wir beide hören ab und an ganz gerne klassische Musik, also nichts wie Karten gekauft. Der Altersdurchschnitt lag um die 50-60 würde ich mal behaupten, sehr vereinzelt sah man einige jüngere Leute im Publikum.

Wir hatten einen ganz guten Blick auf die Halle, jedoch war der Blick auf die Bühne so lala (1. Rang rechts Block C und ich hatte auch noch den letzten Stuhl erwischt.. ) Tolle Stimmen, von modernen Liedern bis zu Oldies, alles war drin. Nebenbei einige Brüller. Teils auf Englisch , teils auf Deutsch.. Die besten Brüller kurz erläutert:

Die Einfachheit der deutschen Sprache vs Englisch
Wenn man z.B. sagen will, dass einer doof ist, schmücken die Engländer/ Amerikaner dies so doll aus, das sie nachher auf ca 30 Wörter kommen. Der Deutsche sagt einfach HALLOOOO???? 😀
Wenn man ein Gebäude, welches einem gefällt beschreiben will, nutzen die Fremdsprachler wieder viele Ausschmückungen… im Gegensatz zu dem BOAH des Deutschen 😀

Sehr gut war auch ihre GZSZ Interpretation auf Deutsch -ich kann den Schund nicht ab, aber das war wirklich lustig- Sie meinten, dank ihnen würden wir das ja jetzt alle verpassen und sie hätten dieser Serie ja ihre Deutschkenntnisse zu verdanken… 😀 Der Brüller

Alles in Allem haben sich die teuren Karten gelohnt 🙂 Das Publikum tobte.
Nach dem Konzert kamen sie ins Foyer der MuK um Autogramme zu geben. Natürlich konnte ich da nicht drumherum 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.